Besucher: 251625  
  Startseite  
  900 Jahre Prappach  
  Veranstaltungen  
  Chronik  
  Vereine  
    Feuerwehr  
    Gesangverein  
    Musikverein  
    Pfarrgemeinde  
    Stammtisch  
    TSV  
    Verschönerungsverein  
  Kontakt  
  Links  
  Impressum  
  Datenschutz  

Chronik

 

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Prappach


 


 

1833 Spritzengemeinschaft

Die Ortschaften Sechstahl, Prappach und Krum kauften zusammen ein Löschgerät (Art und Typ unbekannt) im Wert von 300 Gulden. Aufgrund der großen Entfernung zwischen den Ortschaften, erwies sich diese Verbindung nicht als die beste Lösung und bestand nur wenige Jahre.


1861 Erste Pumpe

Zu den ersten Großlöschgeräten gehörte eine einachsige Handpumpe, bei der das Wasser mittels einer Eimerkette in den Pumpenbehälter geschüttet und von hier durch die Schläuche gepumpt zum Brandherd gebracht wurde.

 

Die Pumpe steht heute im FW Gerätehaus Prappach.



1869 Plan der 1. Feuerwehrspritzenhalle

1869 beschloss der Prappacher Gemeinderat den Bau einer Feuerwehrspritzenhalle. Der Standort lag in der Sackgasse, am Garten von Andreas Baunacher.




1871 1. Feuerlöschordnung

Mit der 1. Feuerlöschordnung wurden 1871 die personellen Zuständigkeiten genau festgelegt:

Vorstand: 2 Männer

Löschmannschaft: 28 Männer

Arbeitsmannschaft: 47 Männer

Rettungsmannschaft: 20 Männer

Läuter: 4 Männer (Alarm/Brandsignal mit der Kirchenglocke)

Feuerläufer: 8 Männer  (Die Feuerläufer hohlten Hilfe aus den benachbarten Orten Haßfurt, Königsberg, Sechsthal, Krum, Unter- und Oberhohenried, sowie Prappach selbst.)



1873 Gründung

Der Feuerwehrverein Prappach wurde im Jahr 1873 gegründet, dies bezeugt eine Gründungsurkunde, die im Gerätehaus zu sehen ist.



Die Gründungskommandanten waren Franz Andreas Vogt und Johann Peter Gehrig.

 

1880  Fanfare

Zur Alarmierung der Feuerwehrmänner im Brandfall und zu den Übungen wurde im Jahr 1880 eine Fanfare beschafft.

Die Bläser dieser Fanfare waren:

Pfaab Josef                                                  Burger Ewald

Eller Walfried                                               Ankenbrand Robert

Ankenbrand Hubert

   

 

1888  Gerätehaus an der Kirchenmauer

Das nächste Gerätehaus der Feuerwehr, lag direkt hinter dem Wehrturm. Nach der vorhandenen Inschrifttafel wurde das Gebäude im Jahre 1888 unter der Leitung von Bürgermeister A. Knorz erbaut.

 

Gerätehaus hinter dem Wehrturm.

 

 

 

1898 Zweiachsige Pumpe

In das Jahr 1898 fällt die Beschaffung einer zweiachsigen von Pferden gezogene Pumpe. Diese konnte aus Brunnen und angestauten Bächen ansaugen. Sie musste nicht mehr per Eimer gefüllt werden.

 

Die zweiachsige Handdruckspritze.


1905/1906 Bau des Gerätehauses am Dorfplatz

In der Amtszeit des 1. Kommandanten Paul Hinkelmann wurde 1905-1906 ein neues Gerätehaus am Dorfplatz errichtet. Ziel war es den Anmarschweg der Feuerwehrmänner zu verkürzen und zu erleichtern, da bei Regen die Wachthügelstrasse oft nicht befahrbar war.

 


Gerätehaus am Dorfplatz (Archivbild).


1930/1931 Stauanlage

Nach dem großen Brand im unteren Dorf, errichtete die Gemeinde 1930-1931 eine Stauanlage im Sterzelbach. 




1945 Schreckliche Kriegstage

Der zweite Weltkrieg ging nicht spurlos an Prappach vorüber. Zahlreiche Gefallene und Vermisste brachten viel Leid und Schmerz. Dazu kamen die schrecklichen Kriegstage vom 10. bis 12. April 1945, 4 Wohnhäuser sowie 40 Scheunen und Nebengebäude wurden bombardiert und ein Raub der Flammen. Insgesamt fanden an diesen Tagen 22 Menschen den Tod. Unter Einsatz ihres Lebens beteiligten sich die schwer geprüften Ortsbewohner an den Lösch - und Rettungsarbeiten.


1954/1955 Verrohrung des Sterzelbaches

1954-1955 wurde der durch Prappach führende Sterzelbach verrohrt, dabei wurden 4 Stauschächte für die Feuerwehr eingebaut, von denen heute noch 3 existieren und einsatzbereit sind.




1962 Erste Motorpumpe

Im Juli 1962 erhielt die Feuerwehr ihre erste Motorspritze, eine TS 8/8.        

Diese war auf einem Anhänger (TSA) untergebracht, der von Hand oder einem Traktor gezogen werden konnte.


1967 Erste Leistungsprüfung

Die erste Leistungsprüfung für die Feuerwehr fand am 16. Sept. 1967 statt. An ihr beteiligten sich damals 3 Löschgruppen.



Hier im Bild die 1. Gruppe der LP von 1974.


1969/70 Bau der Wasserleitung

Die Wasserversorgung wurde durch den Bau der Wasserleitung im Jahre 1969/70 wesentlich verbessert. Von hier ab musste nicht mehr das Wasser am Sterzelbach angesaugt werden, es kann direkt aus dem Wasserleitungsnetz  entnommen werden.


1970 Alarmsirene

Im Auftrag der Gemeinde wurde 1970 auf dem Schulgebäude eine Alarmsirene installiert, um eine bessere Alarmierung für die Feuerwehr und die Bevölkerung zu erreichen.


1971 Löschwasserteich

1971 wurde ein Löschwasserteich mit 715 Kubikmeter Wasserinhalt gebaut. Damit war der ständige Löschwassermangel vor allem bei Großbränden endgültig beseitigt.

 

Löschwasserteich am Sportgelände.


1974 Ereignisreiches Jahr

In diesem Jahr feierte die Feuerwehr ihr hundertjähriges Bestehen und gleichzeitig die Einweihung ihres neuen, von der Gemeinde unter dem 1. Bürgermeister Paul Räth, erbautes Gerätehaus in der Lehmgasse.



Außerdem erhielt die Feuerwehr eine eigene Fahne um sich bei Festen und Prozessionen besser präsentieren zu können.


Weihe der Fahne durch Pfarrer Josef Maier.

Auf Bild 2, die Ehrendamen (v.l.n.r.): Angelika Ankenbrand, Karin Räth, Gabriele Ankenbrand, Ingrid Firsching, Inge Burger, Ursula Rambacher, Heidi Eller, Gabi Stöhr, Sonja Griesbeck, Anita Mahr, Anni Räder und Elfriede Vogt.



Kommandowechsel 1974 bei der Feuerwehr Prappach.

Nachdem Alfred Vogt 22 Jahre an der Spitze der Feuerwehr stand und danach Erich Pfaab 3 Jahre die Geschicke der Feuerwehr leitete, übernahmen nun 2 sog. "Jungspunde" das Ruder bei der Feuerwehr Prappach. Mit Dieter Rambacher als 1. Kommandant und Edgar Göb als sein Stellvertreter ging es von nun an stets nach oben und die Feuerwehr Prappach nahm einen großen Aufschwung.

Für seine großen Verdienste die sich Alfred Vogt für die Feuerwehr erworben hat, wurde er zum Ehrenkommandanten ernannt.

Ab 1974 begann die neue Feuerwehrführung wieder mit den Leistungsprüfungen, die seitdem kontinuierlich alle zwei Jahre durchgeführt wird. Somit wird für die Aktiven eine gute feuerwehrtechnische Ausbildung geschaffen.

 


1978 Neugründung des Feuerwehrvereins

Der Feuerwehrverein Prappach wurde im Jahr 1978, dem Jahr der Eingemeindung nach Hassfurt, neu gegründet.

                            



1979/80 Erstes Feuerwehrauto

Im Jahr 1979 wurde ein Mercedes Transporter vom Feuerwehrverein gekauft, der zu einem Feuerwehrauto TSF (Oster-Auto) umgerüstet wurde. Dafür wurden von den Feuerwehrleuten über 600 freiwillige Stunden geleistet. Die feierliche Übergabe dieses Feuerwehrautos, erfolgte im Jahr 1980 mit einem großen Fest.





1992 Atemschutz

Im Jahr 1992 unterzogen sich erstmals 4 Kameraden einer Atemschutzausbildung und Prüfung im Knetzgauer Atemschutzzentrum. Dieser Atemschutztrupp, wird jedes Jahr aufgestockt, geschult und verbessert.




1996/97 Neues Feuerwehrauto und 125 jähriges Bestehen

Im November 1996 bekam die Prappacher Wehr von der Feuerwehr Hassfurt ein Löschfahrzeug, TSF-W, als Ersatz für das in die Jahre gekommene alte Feuerwehrauto. Dieses Fahrzeug mit einer Staffelbesatzung hat einen 500 Liter Wassertank mit Schnellangriffeinrichtung . Es beinhaltet vier Atemschutzgeräte, Löschschaummittel und ist mit 4 Meter Sprechfunk ausgerüstet. Rechtzeitig zum 125 jährigen Bestehen, das im Juni 1997 gefeiert wurde, wurde diese Fahrzeug der Feuerwehr Prappach übergeben.




1998 - 2000 Umbau des Feuerwehrgerätehauses

Der Um- und Anbau des bestehenden Feuerwehrhauses, das schon viele Jahre geplant wurde, begann im Oktober 1998 und wurde im Jahr 2000 fertig gestellt.




2000 Einweihung Gerätehaus und MZF

Das neu an- und umgebaute Gerätehaus sowie das neu angeschaffte Mehrzweckfahrzeug wurde am 23 Juli 2000 feierlich eingeweiht.

Von nun an kann  auch bei schlechtem Wetter eine Übung abgehalten werden, weil ein Unterrichtsraum mit angebaut wurde. Dieser ist wegen den immer größer werdenden Anforderungen zwingend notwendig gewesen.

Das neue MZF wurde vom Feuerwehrverein angeschafft, weil im TSF-W nur eine Staffelbesatzung Platz hat. Damit können weitere aktive Wehrleute an den Einsatzort gebracht werden.







2000 Die ersten aktiven Frauen bei der Feuerwehr Prappach

Im Jahr 2000 traten erstmals 4 Frauen zur Leistungsprüfung an, die sie erfolgreich abschlossen. Bis zum heutigen Tag leisten seit dem Frauen in der Feuerwehr Prappach aktiv ihren Beitrag und sind zu einem gewohnten Bild geworden.

2003 legte Verena Niklaus die körperlich anspruchsvolle Atemschutzausbildung erfolgreich ab. Wodurch die Feuerwehr Prappach ihre 1. Atemschutzgeräteträgerin für den Innenangriff vorweisen konnte. Später im Jahr 2014 erreichte Verena Niklaus als erste Frau bei einer Leistungsprüfung die höchste Stufe Gold/Rot.


 

Die 1. Frauen waren (vlnr.) Daniela Burger, Yvonne Eller, Susanne Kretzer und Gabi Reinhardt.




Hier im Bild Verena Niklaus im Brandcontainer.


2000 Erste Mexiko - Party

Seit dem Jahr 2000 findet bei der Feuerwehr Prappach, alljährlich für die Jugend eine "Mexikoparty" am Feuerwehrhaus statt. Diese Party wird von der Feuerwehrjugend organisiert und hat sich in Jugendkreisen bereits etabliert.


2002 Kommandowechsel

Im April 2002 erfolgte ein Kommandantenwechsel, für den aus Altersgründen ausscheidenden 1. Kdt Dieter Rambacher übernahm der bisherige 2. Kdt Edgar Göb die Wehrführung und der bisherige 3 Kdt Werner Eichelmann rückte als Stellvertreter nach. Zum 3 Kdt. wurde Jürgen Burger von den Aktiven gewählt.

Für die großen Verdienste die sich Dieter Rambacher als Kommandant erworben hat, wurde auch er zum Ehrenkommandanten ernannt.


 
 


 

2002 Mobile Sirene

Eine vom Landkreis Hassberge beschaffte mobile Sirene, wurde in Prappach stationiert. Diese wurde auf dem MZF installiert. Sie dient zur Warnung der Bevölkerung in besonderen Gefahrensituationen und kann von jeder Feuerwehr im Landkreis angefordert werden.




2003   25 Jahre Feuerwehrverein

Sein 25 jähriges Bestehen feierte der Feuerwehrverein im September 2003. Hier wurden viele Mitglieder geehrt.



 


2004 Gründung Jugendfeuerwehr

Im Mai 2004 wurde in Prappach eine Jugendfeuerwehr von 12 Jugendlichen gegründet. Bereits 2 Wochen davor legten diese erfolgreich die Prüfung zur Jugendleistungsspange ab. 



      
 

2008 Neue junge Feuerwehrführung

Im April fand nach 6 Jahren wieder die Generalversammlung mit Neuwahl der Kommandanten und Vereinsführung statt. Für den aus Altersgründen ausscheidenden 1. Kdt Edgar Göb rückte der bisherige 3- Kdt Jürgen Burger als neuer 1. Kdt nach. Für den aus beruflichen Gründen ausscheidenden 2. Kdt Werner Eichelmann wurde als neuer 2 Kdt. Martin Müller gewählt. Als neuer 3. Kdt wurde Manuel Mai gewählt.

Die bisherige Feuerwehrvereinsführung wurde wieder gewählt, nur beim Kassier gab es einen Wechsel, für den langjährigen Kassier Alfred Firsching rückte Stefan Neubert nach. 

Edgar Göb für seine großen Verdienste geehrt !

In der Jahresabschlußversammlung im November 2008 wurde der langjährige Kommandant Edgar Göb, auf Grund seiner großen Verdienste, zum Ehrenkommandanten ernannt. 

Da der bisherige 3. Kdt Manuel Mai, ab August 2010 nun bei der Berufsfeuerwehr Frankfurt ist, wurde an seiner Stelle im November 2010 sein Bruder Mario Mai als neuer 3. Kommandant gewählt.



 

2008 / 2009 Restaurierung der alten Handdruckspritze

Viele Stunden wurde in die Restauration der alten Handdruckspritze investiert.




 

2009 Erste historische Löschübung beim Festwochenende 900 Jahre Prappach 

Die erste historische Löschübung fand im Rahmen der 900-Jahrfeier statt, welche bei den Besuchern für großen Beifall sorgte. Im darauf folgenden Jahr wurde dieses Ereignis in Form einer historischen Gemeinschaftsübung während des Feuerwehrfestes wiederhohlt. Mit den alten Handruckspritzen der Ortsteile Wülflingen, Augsfeld, Unter- und Oberhohenried, traten alle Wehren zu einer gemeinsamen Löschübung an. (In der Bildergalerie 2 finden Sie Fotos von diesem aussergewöhnlichen Ereignis.) 



 


2010 Anbau einer Gerätehalle

Für die alte Handdruckspritze wurde eine Gerätehalle gebaut. Von nun an kann die alte Prappacher Handdruckspritze in Prappach bleiben.




 


2010 Erneuerung der 3 Stauschächte 

Die morschen Holzbohlen und verrosteten Führungsschienen haben ausgedient.
 



 

2014 Neue junge Feuerwehrvereinsführung

Im März fand die Generalversammlung mit Neuwahl der Kommandanten und Vereinsführung statt. Der 1. Kdt Jürgen Burger und der 3. Kdt Mario Mai wurden wiedergewählt. Für den aus beruflichen Gründen ausscheidenden 2. Kdt und 1. Jugendwart Martin Müller, wurde Thomas Göb als neuer 2 Kdt. gewählt. Der 3. Kdt Mario Mai übernahm zur Betreuung der Jugendfeuerwehr den Posten des 1. Jugendwartes. Linda Hirschlach behielt den Posten des stellv. Jugendwartes.

Alle Posten der Feuerwehrvereinsführung wurden neu besetzt.

1. Vorstand Dieter Rambacher, 2. Vorstand Edgar Göb und Schriftführer Edwin Vogt treten den verdienten Ruhestand an! Seit der Neugründung des Feuerwehrvereins 1978, waren Dieter Rambacher und Edgar Göb an der Spitze der Vereinsführung tätig und haben durch ihren unermüdlichen Einsatz die Feuerwehr zu dem gemacht, was sie heute ist.

Zum neuen 1. Vorstand wählten die Vereinsmitglieder den bisherigen Kassier Stefan Neubert, als 2. Vorstand Tobias Kirchner, als Kassier Dietmar Hetterich und als Schriftführer Andreas Lang. 



vlnr. 3. Kdt. Mario Mai, neuer 2. Kdt. Thomas Göb und 1. Kdt. Jürgen Burger


vlnr. Kassier Dietmar Hetterich, 1. Vst. Stefan Neubert, 2. Vst. Tobias Kirchner und Schriftführer Andreas Lang


vlnr. 1. Jugendwart Mario Mai, 2. Jugendwart Linda Hirschlach und Jugendbetreuer Sven Gräser


vlnr. ehem. 1. Vst. Dieter Rambacher und ehem. 2. Vst. Edgar Göb


(In der Bildergalerie 2 finden Sie mehr Fotos von der Wahl)



 

2014 10 Jahre Jugendfeuerwehr und Wimpelweihe

Die Jugendfeuerwehr Prappach wurde am 19.05.2004 gegründet. Bei den zweitägigen Feierlichkeiten zum 10 Jährigen Bestehen, erhielt die Jugend nun ihren eigenen Wimpel, um sich bei Festen und besonderen Anlässen besser präsentieren zu können. Der Wimpel wurde in einer kleinen Zeremonie von Diakon Manfred Griebel geweiht.




 

2017 Neue Fahrzeughalle

Mitte März 2017 wurde an das Gerätehaus ein Anbau hochgezogen, der einen Normstellplatz für ein neues Einsatzfahrzeug, sowie einen Umkleideraum beinhaltet. Notwendig wurde der Anbau, da der bisherige Stellplatz für das in die Jahre gekommene MZF zu klein ist, um den Dimensionen heutiger Einsatzfahrzeuge gerecht zu werden. Nach der Fertigstellung des Anbaus, konnte somit eine Modernisierung des Fuhrparks erfolgen.





 


2018 Segnung der neuen Fahrzeughalle und 40 Jahre Vereinsjubiläum

Die neue Fahrzeughalle wurde am 15. Juli 2018 eingeweiht. Die Segnung fand während des zweitägigen Dorfestes statt, hier wurden auch die Gründungsmitglieder des FW-Vereins Prappach für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.







 


Die Kommandanten der Feuerwehr Prappach:


1872-1873  Franz Andreas Vogt jun.

1873-1876  Caspar Söldner

1876-1880  Martin Pfaab

1880-1885  Georg Rambacher

1885-1893  Franz Andreas Vogt jun.

1893-1900  Johann Fleischmann

1900-1916  Paul Heinkelmann

1916-1920  Adam Düring

1920-1927  Gregor Fischer

1927-1935  Gregor Vogt (Hnr.8)

1935-1940  Gregor Vogt (Hnr.59)

1940-1943  Burkhard Rambacher

1944-1945  Klemenz Rudolph

1945-1949  Franz Hofmann

1949-1972  Alfred Vogt

1972-1974  Erich Pfaab

1974-2002  Dieter Rambacher

2002-2008  Edgar Göb


Aktuell:

1. Kdt Jürgen Burger -  2. Kdt Thomas Göb  -  3. Kdt Mario Mai


Derzeit hat die Feuerwehr:  40 Aktive Feuerwehr-Frauen und Männer, sowie 12 Mädels und Jungs in der Jugendfeuewehr.

Die Feuerwehr Prappach ist stets bemüht ihren Ausbildungs- und Wissensstand durch kontinuierliche Übungen, Schulungen und überörtliche Lehrgänge den Anforderungen der heutigen Zeit gerecht zu werden.

Das Bemühen um immer wieder neue aktive junge Leute steht im Vordergrund der Arbeit der drei Kommandanten.

 

In der Bildergalerie2 finden Sie Fotos und Zeitungsausschnitte der vergangenen Jahre /LEISTUNGSPRÜFUNGEN 


 





Einsatzzahlen ab 2011:



2011

1 Brandeinsatz

9 Wespeneinsätze

3 Brandwachen

12 THL


2012

4 Brandeinsätze

1 Brandwache

12 THL


2013

6 Einsätze

1 Brandwache

19 THL


2014

5 Brandeinsätze

2 Brandwachen

2 Wespeneinsätze

14 THL


2015

1 Brandeinsätze

2 Brandwachen

22 THL


2016

3 Brandeinsätze

2 Brandwachen

18 THL


2017

3 Brandeinsätze

1 Brandwache

17 THL




Freiwillige Feuerwehr
Prappach
Freiwillige Feuerwehr Prappach
  Aktuelles  
  Wir über uns  
  Jugendfeuerwehr  
  Termine  
  Einsätze  
  Chronik  
  Bildergalerie  
  Bildergalerie 2  
  Fahrzeuge  
  Atemschutz  
  Links  
  Kontakt